SCROLL
Detail Platte
zur Übersicht

Uba Tuba

Die Nahaufnahme der jeweiligen Steinsorte gibt ein relativ getreues Abbild der Kristallstruktur und der Farbstellung (bei Bildplatten nur eingeschränkt) wieder. Bei genauen Farbabstimmungen bitte immer ein Originalmuster des Einrichtungshauses zu Grunde legen.

Petrographie

Charnockite sind granitähnliche, vorwiegend dunkelgrüne Tiefengesteine, deren Magma aus dem Übergangsbereich zwischen Erdkruste und oberem Erdmantel stammt. An den Korngrenzen sind goldbraune bis gelbolivfarbene Pigmentierungen anzutreffen, die dem Gestein ein sehr interessantes Dekor verleihen. Die gelblichen Partien sind durch Umwandlung der Hypersthen-Minerale entstanden. Je nach Beleuchtung und Blickwinkel zeigen die zonar gebauten Feldspatkristalle eine leichte Lichtreflexion. Quarz tritt untergeordnet in Form kleiner farbloser oder hellblau-grauer Kristalle auf. 

Petrogenese

Während des Präkambrium (Erdurzeit) drängten riesige Magmakomplexe aus dem Grenzbereich Erdmantel/Erdkruste nach oben und bildeten Granite oder granitähnliche Tiefengesteine. Beim Ubatuba-Massiv herrschte ein pyroxen- und erzreicher Magmatyp vor, der unterhalb der Erdkruste stecken blieb und bei gleichmäßigen Abkühlungsbedingungen auskristallisierte.
Durch Erdkrustenbewegungen und Erosion wurden diese Vorkommen im Laufe der Jahrmillionen freigelegt und können heute direkt unter der Vegetationsdecke abgebaut werden.

Härtegrad Hartgestein
Strukturtyp Homogene Struktur
Synonyme Ubatuba Gold, Bahia Green, Lincoln, Verde Amazonia
Gruppe Tiefengestein (Plutonit)
Petrographische Zuordnung Granit (Charnockit)
Alter 1,2 Mrd. Jahre (Präkambrium)
Farbgebende Minerale Dunkelgrün bis oliver Feldspat, gelboliver Feldspat, blaugrauer Quarz, schwarzer Biotit
Durchschnittlicher Härtegrad 6 (nach Mohs'scher Härteskala 1-10)
Vorkommen Brasilien / São Paulo, Nähe Ubatuba