SCROLL
Detail Ganze Platte
zur Übersicht

Lappland Green

Die Nahaufnahme der jeweiligen Steinsorte gibt ein relativ getreues Abbild der Kristallstruktur und der Farbstellung (bei Bildplatten nur eingeschränkt) wieder. Bei genauen Farbabstimmungen bitte immer ein Originalmuster des Einrichtungshauses zu Grunde legen.

Petrographie

Durch Metamorphose umgewandelter heller Quarzsandstein, mit eingelagerten Bändern von smaragdgrünem Fuchsit, einer chromhaltigen Variante des silbrigen Muskovitglimmers. Bis zu 5 cm breite grüne Bänder, zum Rand hin abnehmende Farbintensität mit zentral eingelagerten Dunkelsilikaten, schwarzem Biotit. 

Petrogenese

Der Quarzit Lappland Green entstand durch Gesteinumwandlung in tieferen Schichten der Erdkruste unter erhöhtem Druck und hohen Temperaturen aus einem tonhaltigen feinkörnigen Sandstein. Durch die Erdkrustenbewegung gelangte das Sandsteinmassiv in die untere Erdkruste und wurde von jüngeren Sedimenten überlagert. Durch Druck und Hitze entstanden aus den Toneinlagerungen die unterschiedlichen Glimmerminerale.

Härtegrad Hartgestein
Strukturtyp Bildplatte mit Maserung
Synonyme Royal Norwegian Green, Masi
Gruppe Metamorphit
Petrographische Zuordnung Quarzit
Alter 600 Mio. Jahre (Präkambrium)
Farbgebende Minerale weißer-grauer Quarz, grüner Fuchsit, schwarzer Biotit
Durchschnittlicher Härtegrad 6 (nach Mohs'scher Härteskala 1-10) / Hartgestein
Vorkommen Norwegen, bei Masi s. Alta (Nähe Polarkreis)