Nero Assoluto - Stein - Materialien - Draenert
SCROLL
Detail Ganze Platte
zur Übersicht

Nero Assoluto

Die Nahaufnahme der jeweiligen Steinsorte gibt ein relativ getreues Abbild der Kristallstruktur und der Farbstellung (bei Bildplatten nur eingeschränkt) wieder. Bei genauen Farbabstimmungen bitte immer ein Originalmuster des Einrichtungshauses zu Grunde legen.

Petrographie

Feinkristallines, dichtes und sehr homogenes Tiefengestein, das zu den dunkelsten Naturwerksteinen überhaupt zählt. Der Nero Assoluto besteht aus einem gleichmäßigen Gemenge von schwarzen Pyroxenmineralen, farblosem Plagioklas-Feldspat und schwarzgrauem, metallisch schimmerndem Magetit-Erz. Als Nebengemengeteile treten Olivin, Apatit und Titanit auf. Die ggf. raue Oberfläche entsteht durch kurzfristiges Erhitzen der Steinoberfläche und die dadurch bewirkte Abschieferung der oberen Kristalllage.

Petrogenese

Der Nero Assoluto entstand aus einem dunklen, basischen Magmatyp von gabbroider Zusammensetzung, der als riesiger trichterförmiger Pluton in der Erdkruste stecken blieb und gleichmäßig abkühlte. Dadurch konnte ein sehr einheitliches Korngefüge auskristallisieren.

Farbe schwarz
Härtegrad Hartgestein
Strukturtyp Homogene Struktur
Synonyme Absolute Black Zimbabwe, Nero Assoluto Z
Gruppe Ursprungsgestein
Petrographische Zuordnung Gabbro
Alter 1,4 Mrd. Jahre (Präkambrium)
Vorkommen Zimbabwe