SCROLL
Detail Platte
zur Übersicht

Amadeus

Die Nahaufnahme der jeweiligen Steinsorte gibt ein relativ getreues Abbild der Kristallstruktur und der Farbstellung (bei Bildplatten nur eingeschränkt) wieder. Bei genauen Farbabstimmungen bitte immer ein Originalmuster des Einrichtungshauses zu Grunde legen.

Petrographie

Ein optisch recht wechselhafter Gneis mit rundlichen "Nestern" aus überwiegend gelblichem Alkalifeldspat (Orthoklas), die in machen Blöcken bis 50% des gesamtem Gesteins ausmachen können. Die dunkleren Partien setzen sich aus einem Gemenge aus Biotit, Plagoiklas und Cordierit zusammen. Auffallend sind die zahlreichen violettroten Granatkristalle, die einen farblichen Akzent setzen. Von den Gebrauchseigenschaften her ist dieser Werkstein weitgehend einem Granit gleichzusetzen. 

Petrogenese

Ein Gneis aus dem uralten präkambrischen Grundgebirge des Baltischen Schildes. Das Gestein war unter höchsten Drücken und Temperaturen teilweise aufgeschmolzen und hat hierdurch seine sehr wechselhafte Zeichnung erhalten. Jede Platte ist daher ein Unikat.

Härtegrad Hartgestein
Strukturtyp Homogene Struktur
Synonyme ggf. Flame Creek
Gruppe Metamorphite
Petrographische Zuordnung Gneis (Granat Cordierit Gneis)
Alter 1.8 Mrd. Jahre (Präkambrium)
Farbgebende Minerale Feldspäte (gelblich), Biotit (schwarz), Granat (rotviolett)
Durchschnittlicher Härtegrad 6-7 (nach Mohs'scher Härteskala 1-10)
Vorkommen Finnland (Nähe Sulkava)