Calacatta Viola - Stein - Materialien - Draenert
SCROLL
Detail Ganze Platte Plattenauswahl
zur Übersicht

Calacatta Viola

Die Nahaufnahme der jeweiligen Steinsorte gibt ein relativ getreues Abbild der Kristallstruktur und der Farbstellung (bei Bildplatten nur eingeschränkt) wieder. Bei genauen Farbabstimmungen bitte immer ein Originalmuster des Einrichtungshauses zu Grunde legen.

Petrographie

Das Gestein besteht größtenteils aus sehr feinkristallinem Calcit. In unregelmäßigen Lagen und Schlieren eingelagert ist feinschuppiger, schwarzer Biotit-Glimmer mit Spuren von anderen Dunkelsilikaten. Die dezente gelbliche bis rötliche Tönung im hellen Hintergrund entsteht durch feinverteilte Eisenoxide. 

Petrogenese

Dieser Marmor hat seinen Ursprung in Kalkablagerungen, die in mächtigen Schichten am Meeresboden sedimentiert wurden. Sporadisch kam es auch zur Ablagerung von Tonen. Zu späterer Zeit wurden die Kalksteine durch die Kollision zweier Kontinentalplatten gepresst und verfaltet.  Die dabei herrschenden hohen Drücke und Temperaturen führten zu einer Metamorphose. Aus dem nichtkristallinen Kalkstein entstand ein kristalliner Marmor. Die tonigen Einlagerungen wurden dabei zu Glimmerlagen umgewandelt.   

Platten Auswahl

Suchen Sie sich Ihre individuelle Platte aus dem ausgewählten Stein für Ihr Projekt aus!
Händler können unsere Platten reservieren und bestellen.