Cipollino - Stein - Materialien - Draenert
SCROLL
Detail Ganze Platte
zur Übersicht

Cipollino

Die Nahaufnahme der jeweiligen Steinsorte gibt ein relativ getreues Abbild der Kristallstruktur und der Farbstellung (bei Bildplatten nur eingeschränkt) wieder. Bei genauen Farbabstimmungen bitte immer ein Originalmuster des Einrichtungshauses zu Grunde legen.

Petrographie

Dieser Marmor besteht größtenteils aus Calcit, der durch roten Hämatit in wechselnder Konzentration rotbraun eingefärbt ist. Die dünnen Calcit-Schichten sind durch feine Glimmer-Lagen getrennt, wodurch die intensive Faltenstruktur hervorgehoben wird. 

Petrogenese

Marmore entstanden aus ehemaligen Kalkablagerungen. Diese Sedimente gerieten während der Gebirgsauffaltung unter hohe Drücke und Temperaturen. Dabei bildete sich ein feinkristallines Gefüge. Ehemals eingelagerter Ton wurde zu feinschuppigem Glimmer umgewandelt, der die intensive Verfaltung deutlich nachzeichnet.

Farbe braun
Härtegrad Weichgestein
Strukturtyp Bildplatte mit Maserung
Synonyme Rosso Luana
Gruppe Metamorphe Gesteine
Petrographische Zuordnung Silikat-Marmor
Alter 200 Mio. Jahre (Mesozoikum)
Vorkommen Apuanische Alpen bei Massa / Toscana / Italien