SCROLL
Detail Ganze Platte
zur Übersicht

Forest Green

Die Nahaufnahme der jeweiligen Steinsorte gibt ein relativ getreues Abbild der Kristallstruktur und der Farbstellung (bei Bildplatten nur eingeschränkt) wieder. Bei genauen Farbabstimmungen bitte immer ein Originalmuster des Einrichtungshauses zu Grunde legen.

Petrographie

Die grüne Grundfarbe des Serpentinits wird von einem Netz dunkelgrauer und nahezu weißer, calcitischer Adern durchzogen. 

Petrogenese

Serpentinite entstehen unter hohen Drücken und Temperaturen in tieferen Bereichen der Erdkruste aus olivinreichen Magmagesteinen. Das grüne Mineral Olivin und andere magnesiumreiche Dunkelsilikate werden dabei in Serpentin umgewandelt. Der Name Serpentin leitet sich von lat. serpens = "Schlange" ab. Die glatten Bruchflächen dieses interessanten Gesteins fühlen sich angeblich wie Schlangenhaut an.

Härtegrad Weichgestein
Strukturtyp Bildplatte mit Maserung
Synonyme Bidisar Green, Rainforest Green, Amazonas Grün, Radhija Green, Oakwood Green
Gruppe Metamorphit
Petrographische Zuordnung Kalkstein (Serpentinit)
Alter 600 Mill. Jahre (Präkambrium)
Farbgebende Minerale dunkelgrüner Serpentinit, weißer Calcit
Durchschnittlicher Härtegrad ca. 3 (nach Mohs'scher Härteskala 1-10)
Vorkommen Bidisar - Rajastan - Indien