Mosaikus - Stein - Materialien - Draenert
SCROLL
Detail Ganze Platte
zur Übersicht

Mosaikus

Die Nahaufnahme der jeweiligen Steinsorte gibt ein relativ getreues Abbild der Kristallstruktur und der Farbstellung (bei Bildplatten nur eingeschränkt) wieder. Bei genauen Farbabstimmungen bitte immer ein Originalmuster des Einrichtungshauses zu Grunde legen.

Petrographie

Die weißgrauen „Augen“ bestehen aus einem fein- bis mittelkörnigen Gemenge aus Feldspat und Quarz. Sie werden von feinen Glimmerlagen (viel silbrig glänzender Muskovit, nur wenig dunkler Biotit) eingerahmt.

Petrogenese

Paragneise haben ihren Ursprung in sandig-tonigen Meeresablagerungen. Die Schichten verfestigten sich mit der Zeit zu tonigen Sandsteinen oder sandigen Tonschiefern. Erst unter den hohen Drücken und Temperaturen während einer frühen Gebirgsauffaltung entstand dieses attraktive, glitzernde Gestein aus richtungsorientiertem Feldspat, Quarz und Glimmer.

Härtegrad Hartgestein
Strukturtyp Homogene Struktur
Synonyme
Gruppe Umwandlungsgestein (Metamorphit)
Petrographische Zuordnung Paragneis
Alter > 570 Mio. Jahre (Präkambrium)
Farbgebende Minerale Weißer Feldspat, hellgrauer transparenter Quarz, silbrig-glitzender Muscovitglimmer
Durchschnittlicher Härtegrad 7 (nach Mohs’scher Härteskala 1-10)
Vorkommen Brasilien