Rosso Levanto - Stein - Materialien - Draenert
SCROLL
Detail Ganze Platte
zur Übersicht

Rosso Levanto

Die Nahaufnahme der jeweiligen Steinsorte gibt ein relativ getreues Abbild der Kristallstruktur und der Farbstellung (bei Bildplatten nur eingeschränkt) wieder. Bei genauen Farbabstimmungen bitte immer ein Originalmuster des Einrichtungshauses zu Grunde legen.

Es gehört im Stein verarbeitenden Handwerk zu den kompliziertesten Aufgaben, solche relativ weichen und sehr sensiblen Steine überhaupt zu verarbeiten. Sie werden bereits im Steinbruch, nach der Aufgatterung der Blöcke in dünne Platten, mit aufwendigen Verfahren gegen Bruch gesichert. Hierzu gehört das Verschweißen mit Glasfasergeweben auf der Rückseite und durch Ausfüllen und Verkleben aller Poren und Risse mit Polyesterharzen. Derart aufbereitetes Material ist dann die Grundlage unserer Verarbeitung.

Petrographie

Meist purpurrotes bis weinrot-graues selten auch dunkelgrünes bis graugrünes Gestein, das von zahlreichen weißen bis weißgrauen Calcitadern durchzogen wird. Beim Rosso Levanto ist die sonst für Serpentinite charakteristische Grünfärbung durch eine weinrote Pigmentierung ersetzt, da der Eisengehalt größtenteils zu Hämatit (Eisenoxid) oxidiert wurde. Eine farbliche Kontinuität im Bruch ist nicht gegeben. Das Gestein geht an mehreren Stellen in grünen Serpentinit über. 

Petrogenese

Serpentinite entstanden durch Umwandlung ultrabasischer Tiefengesteine (Peridotite), wobei sich der ehemalige Stoffbestand, hauptsächlich Olivin, völlig zu dem Mineral Serpentin zersetzt hat. Durch Anfügen der Silbe "it" drückt man den Gesteinscharakter aus. Serpentinit ist also ein Gestein, das überwiegend aus dem Mineral Serpentin besteht. Meist verliefen die Mineralneubildungen vielseitig und gleichzeitig, sodass wir es mit bunten Gesteinen zu tun haben. Als zusätzliches Dekorelement kommt noch die Ausfüllung der zahlreichen durch Tektonik entstandenen Klüfte mit unterschiedlich dicken weißen Calcitadern hinzu. Das ehemals kristalline Gefüge der peridotitischen Ausgangsgesteine ging bei dem Umwandlungsprozess verloren. 

Farbe rot
Härtegrad Weichgestein
Strukturtyp Bildplatte mit Maserung
Synonyme Red Levanto, Roter Levante Marmor
Gruppe Ursprungsgestein
Petrographische Zuordnung Kalkstein
Alter 160 Mio. Jahre (Jura)
Vorkommen Italien