Striato - Stein - Materialien - Draenert
SCROLL
Detail Ganze Platte
zur Übersicht

Striato

Die Nahaufnahme der jeweiligen Steinsorte gibt ein relativ getreues Abbild der Kristallstruktur und der Farbstellung (bei Bildplatten nur eingeschränkt) wieder. Bei genauen Farbabstimmungen bitte immer ein Originalmuster des Einrichtungshauses zu Grunde legen.

Petrographie

Ein echter, weil kristalliner Marmor. Die Calcit-Kristalle messen zwischen 1 und 3 mm. Einziges Dekor sind nahezu parallel orientierte, graue Streifen. 

Petrogenese

Im Gegensatz zu den nichtkristallinen Kalksteinen (die, wenn sie polierfähig sind, im Handel oft fälschlicherweise als "Marmor" bezeichnet werden) liegt hier ein vollkristalliner ("echter") Marmor vor. Gesteine dieser Art entstehen, wenn Kalksteine unter den hohen Drücken und Temperaturen, wie sie z.B. bei Gebirgsauffaltungen auftreten, kristallisieren. Marmore können im Gegensatz zu Kalksteinen oft reinweiß sein. Die grauen Streifen werden wahrscheinlich durch fein verteilten Graphit hervorgerufen. Dieser ebenfalls kristalline Kohlenstoff ist Zeugnis früheren Lebens.

Farbe weiß
Härtegrad Weichgestein
Strukturtyp Homogene Struktur
Synonyme Bianco Striata, Bleu Striata, Grigeo Striata, Marmara
Gruppe Umwandlungsgestein
Petrographische Zuordnung Marmor
Alter Erdmittelalter (Mesozoikum)
Vorkommen Türkei