Einscheiben-Sicherheitsglas ESG - Glass - Materials - Draenert
SCROLL
to overview

Einscheiben-Sicherheitsglas ESG

Einscheiben-Sicherheitsglas ist eine spezielle Veredelungsform von Standard-Floatglas oder Weißglas und wird bei nahezu all unseren Esstischmodellen eingesetzt. Es zeichnet sich durch eine hohe Schlag- und Biegebelastbarkeit aus. Es ist ganz normales Float-Glas, das in einem thermischen Prozess nachträglich sekurisiert wird. Der Effekt dieses Verfahrens ist, dass bei einem Bruch die Platte in kleine Krümel zerfällt, was die Verletzungsgefahr entscheidend minimiert. Große scharfe Scherben können somit nicht mehr entstehen. 
Nachteile dieser Bearbeitungsform sind erkennbare optische Beeinträchtigungen. So gehören Wellen, Schlieren, regenbogenfarbene Spiegelreflexe, punktförmige Vertiefungen, kleine Blasen oder Einschlüsse sowie feine Kratzer zum Erscheinungsbild dieser Gläser. Die Platten sind nicht immer vollständig planeben und auch die Kanten können leichte Unregelmäßigkeiten aufweisen. Bei Tischen mit zusammengesetzten Plattenteilen können daher leichte Differenzen an den Plattenübergängen entstehen. Sie lassen sich seitens der Glasindustrie technisch leider nicht gänzlich vermeiden. Wir halten diese geringfügigen optischen Einschränkungen angesichts des ungleich höheren Sicherheitskomforts für annehmbar.